Jens Südekum: "Konzeptionell wäre es das beste Instrument"

Jens Südekum: "Konzeptionell wäre es das beste Instrument"

Audio | 07.06.2022 | Dauer: 00:06:17 | SR 2 - (c) SR

Themen

Die Preise für Energie steigen, die Bundesregierung reagiert mit Entlastungspaketen und einem Tankrabatt – aber gerade an den Zapfsäulen tut sich wenig bis gar nichts. Der Verdacht liegt nahe, dass Konzerne die Entlastungen nicht an die Kunden weitergeben und stattdessen große Gewinne machen. Nun wird diskutiert, ob diese Krisengewinne besteuert werden sollen, wie es zum Beispiel Italien macht. In der Praxis dürfte das schwierig werden – für den Ökonomen Prof. Dr. Jens Südekum von der Uni Düsseldorf wäre es aber die beste Lösung.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.