"Wir haben den Schuss gehört"

"Wir haben den Schuss gehört"

Audio | 28.02.2022 | Dauer: 00:05:42 | SR 2 - Katrin Aue / Josef Braml

Themen

Die Entscheidung der Bundesregierung, Waffen an die Ukraine zu liefern, wäre vor wenigen Tagen noch undenkbar gewesen. Ebenso das Versprechen, die Bundeswehr per Sondervermögen von 100 Milliarden Euro aufzurüsten. Die Bundesregierung strebt offenbar eine neue Rolle in der Staatengemeinschaft und in der NATO an. "Wer zu lange schläft, muss dann umso schneller in die Puschen kommen", meint der Politikwissenschaftler, USA-Experten und Autor Josef Braml im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue. Er hält den Umfang der Steuerausgaben für gerechtmäßigt. Nun müsse man zusehen, den militärischen Kurswechsel und das Russland-Problem im Schulterschluss mit Frankreich politisch zu managen, denn die augenblickliche transatlantische Einigkeit werde nicht allzu lange halten, sagte Braml voraus.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.